Eine kleine Katzenauswahl

 

Im Anschluss finden Sie Fotos und Beschreibungen von einigen unserer Katzen. Die gesamte Katzenbande können Sie bei uns im Tierheim kennenlernen. Kommen Sie vorbei und verlieben Sie sich in eine Samtpfote.

Kopie von Maci.jpg

Maci (ungarisch für Teddybär) ist ein junger, noch etwas schüchterner Kater (geb. ca. 11/21), der im Rahmen der Kastrationsaktion aus dem Levo-Park zu uns kam.

Er ist mittlerweile neugierig, möchte aber noch nicht so gerne gestreichelt werden.

Daher suchen wir für Maci ein ruhiges Zuhause bei Menschen, die ihm die Zeit geben, die er braucht, um das nötige Vertrauen aufzubauen.

Wenn das Vertrauen aufgebaut ist, solle Maci wieder Freigang nach draußen haben, denn den kennt er.

Kinder sollten mindestens schon 14 Jahre jung sein, damit sie verstehen, dass diese Katze Zeit braucht.

Wer gibt Maci die Chance, die Ruhe und die Zeit, sich möglicherweile zu einem großartigen Schmusekater zu entwickeln.

Raum 6 - die wilden (8)-1.jpg

Mäusefänger suchen ein Zuhause

Fachkräftemangel in der Schädlingsbekämpfung?

Nicht mit uns!

Wir haben junge, engagierte Mäusefänger- alle entfloht, entwurmt, kastriert und gechipt.

Sie erwarten keine Kuschelorgien, aber regelmässig gefüllte Futternäpfe und einen trockenen Schlafplatz .

Katzen von Privat an Privat:

Kiana (2)-1.jpg
Nala1 (2).jpg

Diese beiden heißen Nala und Kiara und sind zwei Katzenschwestern. Sie werden Ende Mai 2022 drei Jahre alt.

Die beiden sind kastriert, geimpft und gechipt und genießen ihren Freigang - im Sommer mehr als im Winter. Nachts sind sie es gewohnt drinnen zu bleiben. Sie hören auf ihre Namen und kommen, wenn man sie ruft. 

Nala ist eine richtige Schmusekatze und legt sich gerne auf einen drauf, wenn man gemütlich auf der Couch liegt. Ihre Lieblingsmenschen werden als Dank auch gerne ausgiebig von ihr "geputzt". Sie liebt es draußen zu sein und benutzt ungern das Katzenklo...sie steht lieber morgens ungeduldig vor der Tür, um ihr Geschäft draußen zu verrichten.

Kiara braucht etwas länger, um warm zu werden. Wenn sie aber jemanden als Bezugsperson auserkoren hat, kuschelt sie auch gerne. Sie zeigt aber auch deutlich wenn sie genug hat. Ganz besonders schmusig wird sie, wenn sie gebürstet wird. Kiara muss Medikamente einnehmen. Sie hat eine bisher nicht näher diagnostizierte neurologische Erkrankung. Mit Cortison und Vitamin B12 (Medikamentenkosten ca. 15 Euro/Monat), das wir ihr morgens mithilfe eines Leckerlis problemlos geben, geht es ihr aber gut und sie hat keine Ausfälle. Kiara ist sehr verspielt und freut sich über menschliche Spielkameraden, da Nala meistens keine Lust hat mit Kiara zu spielen.

Die beiden leben derzeit in einem drei Personen Haushalt mit einem Kleinkind und suchen leider aufgrund einer immer schlimmer werdenden Allergie ihres "Herrchens" ein neues, liebevolles Zuhause. Kinder akzeptieren sie, bzw. gehen sie aus dem Weg. Nala lässt sich zwar streicheln und Kiara nimmt Leckerli vom Kind entgegen, aber entspannter wäre für die beiden wohl eher ein neues Zuhause ohne kleine Kinder. Ansonsten sind Nala und Kiara aber sehr menschenbezogen und suchen aktiv die Nähe "ihrer" Menschen. Untereinander kuscheln und putzen sie sich nicht mehr, seitdem sie auch raus dürfen - zumindest machen sie es nicht in unserer Anwesenheit. Dafür rangeln sie öfter mal, um dann aber wieder schwesterlich nebeneinander das abendliche Nassfutter zu fressen.

Zusammengefasst suchen die beiden Katzen ein gemeinsames Zuhause mit Freigang im Garten, sowie einer liebevollen Familie, die gerne mit ihnen kuscheln und spielen möchten. Kinder kennen die 2, aber sie sollten schon mindestens 8 Jahre sein.

Kiara und Nala werden selbstverständlich nur gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Kontakt:

Familie Matthusen, wohnhaft im Kreis Segeberg

Tel.: 0176-63846331

annamatthusen@gmail.com