top of page

Eine kleine Katzenauswahl

 

Im Anschluss finden Sie Fotos und Beschreibungen von einigen unserer Katzen. Die gesamte Katzenbande können Sie bei uns im Tierheim kennenlernen. Kommen Sie vorbei und verlieben Sie sich in eine Samtpfote.

Janosh (6)-1-1.jpg

Janosh und Livy wurde im Herbst 2023 geboren und kamen mit ihren Geschwistern als junge Wilde zu uns ins Tierheim. Janosh zeigt sich an allem total interessiert, spielt gerne, nimmt Naschies, lässt sich aber noch nicht gerne streicheln. Livy sucht ihr Heil lieber erstmal in der Flucht und geht in den Katzenauslauf. Dann allerdings guckt sie von draußen, was drinnen ohne sie abgeht. Interesse hat sie also, kann sich aber noch nicht überwinden rein zu kommen.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diesen Katzen der Tierheimalltag zu stressig ist und es im neuen Zuhause ganz schnell geht, dass sich die Katzen an ihre neuen Menschen gewöhnen und auch lernen, ihnen zu vertrauen.

Dann muss man bestimmt auch bald Platz im Bett frei machen, weil Janosh und Livy auch mit rein möchten.

Aber beim Kennenlernen wird sicherlich von beiden erstmal noch Vorsicht geboten sein.

Hier sind also die Katzenversteher gefragt, die ihnen Zeit lassen, ihr neues Zuhause kennenzulernen und dann ihr Herz und Vertrauen zu erobern.

Janosh und Livy können gemeinsam, aber auch gerne zu einer vorhandenen, netten Katze/Kater vermittelt werden. Von der oder dem können sie sich noch gut was abgucken.

Wer bietet ihnen auch ruhiges Zuhause ohne Kinder, aber mit Couch, Futter und Freigang im Garten?

Emma (4)-1-2.jpg

Emma kam zu uns ins Tierheim, weil ihre Besitzerin verstorben ist. Sie ist ca. 8 Jahre jung.

Emma ist anfangs etwas zurückhaltend, wenn man sie in ihrem Zimmer besucht. Aber nach kurzer Zeit taut sie auf und freut sich über Streicheleinheiten.

Wer möchte Emma ein neues Zuhause mit gesichertem Freigang geben?

Mäusefänger suchen ein Zuhause

Fachkräftemangel in der Schädlingsbekämpfung? Nicht mit uns!

Wir haben immer wieder junge, engagierte Mäusefänger- alle entfloht, entwurmt, kastriert und gechipt. Und wenn wir gerade mal keine haben, bekommen wir ganz bestimmt zeitnah wieder neue Mäusefänger, die eine neue Aufgabe in Stall- oder Scheune suchen.

Diese Katzen sind es nicht gewohnt, eingesperrt zu sein und gestreichelt zu werden. Sie sind oftmals unglücklich bei uns.

Sie erwarten keine Kuschelorgien, aber regelmässig gefüllte Futternäpfe und einen trockenen Schlafplatz.

bottom of page